Autor: gawehns.de

  • Der Sprung

    „papa, nein mach das nicht“, rief eine Mädchenstimme hinter uns. „Was, soll ich nicht?“, hörten wir den verdutzten Vater. Wir blickten uns um und sahen einen mehr oder weniger sportlichen Mann auf einem Felsen stehen, der immerhin eine Höhe von 50 cm hatte. Daneben stand ein kleines Mädchen. Von der Mutter war nichts zu sehen. […]

  • Der erste Tag

    Nun galt es also. Würde ich sie je wiedersehen? Ich war der Meinung, dass das nur zwei Wochen oder vielleicht einen Monat dauert. Aber Jana war anderer Meinung. „Wir werden uns wohl die nächste Zeit nicht mehr sehen“, sagte sie mir zum Abschied. Ich ließ meine Kollegen im Büro zurück, ging in die Systemabteilung und […]

  • Du bist was Du ist, Du ist was Du bin.

    Das kommt von Zappa. So lautet seine LP aus dem Jahr 1981, die ich neulich in einem LP Laden kaufte. Ich war schon gespannt, ob ich einen seiner Titel wieder erkannte. Immerhin war ich in meiner kiffenden Zeit ein Zappa Fan und hatte auch einige seiner Alben auf Kassetten kopiert. Seit mir die Kinder zum […]

  • Der Atem der Natur

    Wenn die große Natur seufzt, hören wir die Windewelche, geräuschlos in sich selbst,die Stimmen der anderen Wesen aufwecken,in dem sie diese anblasen.Von jeder Öffnunglaute Stimmen tönen. Hast Du nicht gehörtdiesen Lauf der Töne? Dort das überhängende Holzan diesem steilen Berg:Alte Bäume mit Löchern und Spaltenwie Münder, Rachen und Ohren.Wie Astlöcher, wie Kelche,Rillen im Holz, Senken […]

  • Ein Hutverkäufer und ein fähiger Staatsmann

    Ein Mann aus Sung hatte ein Geschäftmit seidenen Zeremonienhüten.Er reiste mit einer Ladung Hütezu den wilden Männern im Süden.Die wilden Männer hatten geschorene Köpfetätowierte Körper.Was wollten sie mit seidenenZeremonienhüten? Yao hat weise geherrschtüber ganz China.Die ganze Welt brachte erin einen Zustand der Ruhe.Danach ging er zu besuchendie vier Perfektenin den fernen Bergenvon Ku Shih.Als er […]

  • Der nutzlose Baum

    Hui Tsu sagte zu Chuang: „Ich habe einen großen BaumDer ist von der Sorte ‚Stinkbaum‘.Der Stamm so verwachsenso voller KnotenNiemand bekommt ein gerades Brettdaraus. Die Äste sind so verkrümmtDu kannst sie nicht so aufteilendass es einen Sinn macht. So steht er an der StraßeKein Schreiner würde ihn je ansehen So sind Deine Lehrengroß und unnütz!“ […]

  • Jesus starb für jemandes Sünden

    , aber nicht meine“, sang Patti Smith auf ihrer ersten LP „Horses“ aus dem Jahr 1975. Sie war damals 20. Bei einer Visite beim Papst 2013 entschuldigte sie sich ausdrücklich nicht dafür. Sie erklärte nur, dass sie damals eben jung und wütend war. Dabei hat sie meiner Meinung nach vollkommen Recht. Jesus konnte gar nicht […]

  • Lokah samastah

    sukhino bhavantu, las ich am Ende eines Tweets. Der Autor, anscheinend eine Schweizerin, schrieb über etwas Schreckliches auf einer verlinkten Webseite, schloss dann aber mit „positiv denken“ und ebendiesen Worten. Ich mag Schweizer wegen ihres Akzents und bin ein Freund von Mantras. Diese sehe ich als einen Weg den eigenen Gedankenfluss in schönere Gefilde zu […]

  • Hallo Welt!

    Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!