Kategorie: Uncategorized

  • Wir geben da was

    Wir hatten die Sammeldose unten an dem Schild vom Alpenverein mit der Beschreibung der Loipen vorher gar nicht wahrgenommen. Es waren nur zwei Loipen gespurt. Eine einfache, flache Runde führte zu dem Windrad, deren Flügel sich weiter hinten drehten. Durch den Acker hinauf zum Waldrand und auf der anderen Seite wieder herunter, dann zurück an…

  • Ich will Sie nicht umbringen!

    Er hatte seinen Mundnasenschutz nach unten gezogen, als er diese Warnung ausstieß. Die Falte zwischen seinen Augenbrauen deuteten an, dass er es Ernst meinte. Mein Grinsen konnte er nicht sehen, da mein Mund- und Nasenbereich von dem, bei Besuchen von Baumärkten, vorgeschriebenem Lappen bedeckt war. So machte er sich zufrieden mit seiner Ansprache davon. Seine…

  • Abstand halten!

    Ich drückte die Hand meiner Frau. Loslassen würde ich sie nicht, auch wenn er noch so laut schreit. „Wir wohnen zusammen“, schrie ich zurück. Der junge Mann blickte zuerst mich zornig an, dann fragend zu seinem Kollegen herüber. Dieser schüttelte nur den Kopf. Die jungen Männer mit ihren Schlagstöcken in der Hand schritten weiter durch…

  • One more for the Lady

    An den Tischen vor uns saßen Gruppen fröhlicher Engländer. Auf der Bühne gab eine Coverband ihr Bestes. Eine Frau brüllte: „It works, the more I drink, the better they get“. Vom Nachbartisch hob sich eine Hand und deutete auf diese Frau: „One more for the Lady“. Sämtliche, des englischen mächtigen, Gäste auf der Terrasse brachen…

  • ACAB

    Unser Nachbar kannte den Begriff zwar nicht, aber er meinte das ausdrücklich genau so, wie die Übersetzung des Acronyms ACAB eben lautet: „All Cops Are Bastards/Alle Polizisten sind Bastard“. Das hätte ich so nicht erwartet. Immerhin handelte es sich um einen Taxiunternehmer im Ruhestand. Wir trafen ihn am Tag nach der Querdenkendemonstration an der Meistersingerhalle…

  • Da brennt es

    Meine Frau zeigte auf die andere Seite des Dutzendteichs. Dort stand die Kongresshalle, in der nach dem Endsieg der Volkskongress tagen sollte. Jedenfalls die ersten Stockwerke, die bis 1945 fertig gestellt wurden. Von einem Feuer sah ich nichts. „Was meinst Du? Wo soll was brennen?“, fragte ich zurück. „Sieh, doch dort, auf dem Dach, bei…

  • Eine Erkältungswelle und dann sind die Pflegeheime wieder leer

    Der knallharte Kommentar des Bruders vom Geburtstagskind führte zu einem Weinkrampf einer Freundin. Er fügte noch ein „oh, Entschuldigung, ich weiß, aber …“ an. Die Freundin hatte ihren Mann in solch einem Pflegeheim und wollte so etwas nicht hören. Ihm, als Klinikarzt, war im Juli 2020 seine Stellung zur Pandemie wohl wichtig kund zu tun.…

  • Dann brichst Du die Regeln

    Ich hatte vorgeschlagen, dass, wenn er und seine Frau Corona hatten und auch seine Eltern Corona hatten, sich die Familie doch treffen könnte. Für sie wäre der Zirkus doch vorbei. Er verwies auf die Regeln, die es einzuhalten gelte. Das war für mich selbstverständlich, aber hoffentlich würden sie die Regeln demnächst ja ändern. Das war…

  • Ich will shopping

    „Ich will shopping!“, hörten wir eine schreiende Frauenstimme. Wir drehten uns um und sahen, an der Insel mit den ausgewählten Blusen eine weiß gekleidete Frau mit dem Fuß aufstampfen. „So soll das nun sein? Ich soll wissen, was ich sehen will?“, fragte sie in die Runde. „Aber ich weiß doch gar nicht, was es Neues gibt.…

  • Es ist alles zerstört

    So hörte ich es gegenüber vom Kaufhof. Keine zwei Meter von mir entfernt, zog sich eine kleine Chinesin ihre Maske herunter, sagte diesen Satz, drehte sich um und ging wieder zu dem chinesischen Paar, das sie auf dem Weg in die Stadt begleitete. Wir waren an diesem Samstag Ende April 2020 in der Stadt, weil wir…